Dachbindersanierung mit Laborausrüstung

Bauwerksdiagnostik 11.01. bis 14.01.2010

Aufgabenstellung:

45 Dachbinder eines Einkaufmarktes mußten wegen statischer Bedenken auf eine Mittelwand aufgelagert werden. Dabei sollten die, bis dahin frei über der besagten Mittelwand schwebenden, Dachbinder ca. 4 cm angehoben werden. Durch den Einbau von Widerlagerplatten und das anschließende Absenken der Binder auf die Mittelwand wurden die Dreipunktauflager hergestellt. Die Arbeiten erfolgten in Zusammenarbeit mit der K+P GmbH in Nachtarbeit, der Verkauf war dadurch nicht beeinträchtigt.

 

 

  • Auflager der Zugdose über den äußeren Rahmen
  • der innere Rahmen (Gewindestangen) hält den Binder
  • über Zugdose und Gewindestange wird der innrere Rahmen angehoben

 

  • Detaildarstellung am Binder

Mit Lasten von 50 bis 80 KN wurden die Dachbinder kontrolliert angehoben.

Schloß Pfaueninsel - Rissmonitoring des Brückenüberbaus

Bauwerksdiagnostik

Am 08.10.2009 wurde durch uns 5 Rissmonitore (Rissbewegungen ab 0,0025 mm, Datenlogging ein mal je 1/2 Stunde) über einen 30 m Lift installiert, die Aufschluß über die Bewegungen im Brückenbauwerk geben sollen.
Bei der gemeinsamen Befahrung des Bauteils mit dem Auftraggeber (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten) und dem Statikbüro (Jockwer GmbH) wurden Messpunkte festgelegt.

Die Überwachung soll bis zum 08.10.2010 andauern. Wöchentlich erhalten wir jetzt die Daten per E-Mail, die von uns aufgearbeitet und an die entsprechenden Stellen weitergeleitet werden.